Klicken Sie zum Schließen auf X

Ausflugsideen

Entdecken Sie Caorle zu Fuß

Entdecken Sie Caorle zu Fuß

Nach dem Besuch der Altstadt mit der stimmungsvollen Piazza Vescovado, dem Dom und dem Glockenturm oder nach einem Bummel durch Rio Terrà delle Botteghe mit seinen Geschäften, gibt es in der Umgebung von Caorle bei Spaziergängen noch viel zu entdecken. 

Wir empfehlen Ihnen eine Route, die sich für jedermann eignet, weil Sie sie entweder vollständig (14 km) oder nur Teilstrecken davon laufen können – in jedem Fall sind Sie in wirklich schöner Landschaft unterwegs. Eine 7,6 km lange Strecke führt am Fluss Livenza entlang; auf der anderen Strecke entdecken Sie die Lagune von Caorle auf einer Länge von 8 km.

 

Zur Mündung des Flusses Livenza (7,6 km)

An der Piazza Veneto (wenn Sie am großen Parkplatz am Viale Aldo Moro starten, auf dem am Samstagvormittag der Wochenmarkt stattfindet, erreichen Sie die Piazza über die Via Pretoriana) biegen Sie rechts in den Viale Pompei ein, laufen bis zur Kaimauer des Fischerhafens und an ihr entlang weiter, erst auf den Fondamenta Pescheria und dann, indem Sie sofort rechts abbiegen, auf der Via dei Bragozzi. Gehen Sie immer geradeaus und nehmen Sie die Viale dei Tropici. 

Laufen Sie weiter und genießen Sie den Blick auf den Yachthafen Darsena dell’Orologio. Spazieren Sie bis zur Rollschuhbahn; der Radweg zu Ihrer Rechten begleitet Sie bis zum Deich am Orologio-Kanal, dem Sie jetzt auf einer unbefestigten Straße bis zum Zusammenfluss mit dem Livenza folgen, um dann weiter bis zu seiner Mündung zu wandern. Die Straße endet auf dem Platz, wo die Fähre anlegt, die im Sommer Caorle mit Porto Santa Margherita verbindet. 

Von hier kehren Sie über die Via Livenza, die Via Tagliamento und den gesamten, sehr langen Viale S. Margherita mit seinen vielen Geschäften nach Caorle zurück. Nach zwei Kilometern stehen Sie auf der Piazza Vescovado, dem schönen Platz, vor dem tausend Jahre alten Dom und dem zylindrischen Glockenturm , dem Wahrzeichen unserer Stadt.

 

Zur Lagune von Caorle (8 km)

Start ist an der Kirche Madonna dell’Angelo. Hier schlagen Sie den Lungomare Trieste ein, die schöne Küstenstraße, die in den Ortsteil Falconera führt.

An ihrem Ende biegen Sie links ab und nach 100 Metern wieder nach rechts in den Viale dei Cacciatori, der ebenfalls schnurgerade und durch das Areal der Campingplätze nach Falconera führt. 

Biegen Sie noch einmal rechts und dann wieder links ab und Sie stehen vor dem Nicesolo-Kanal, in einer der charakteristischsten Gegenden Caorles. Am anderen Ufer liegt die Naturoase La Brussa mit ihrem Pinienwald, den Dünen und dem Strand.  

Gehen Sie nun auf der Asphaltstraße weiter, bis rechts ein unasphaltierter Rad-Fußweg abzweigt, auf dem Sie die ganze Schönheit der Lagune von Caorle erleben können, die schon Ernest Hemingway so liebte.  

Am Ende des Rad-Fußwegs gehen Sie rechts auf dem Damm weiter. Sie kommen jetzt auf die Isola dei Pescatori (Fischer-Insel), wo Sie eine Ruhepause mit einem interessanten Besuch der Casoni verbinden können, traditionellen Häuschen aus Holz und Schilf, in denen die uralte, enge Beziehung von uns Caorlotten zur Lagune zum Ausdruck kommt. Heute werden diese Hütten jedoch hauptsächlich als Schuppen für Angelausrüstung genutzt.  

Nachdem Sie die Isola dei Pescatori auf der Schotterstraße entlang des Saetta-Kanals verlassen haben, erreichen Sie nach 500 m den Zusammenfluss des Saetta- mit dem Riello-Kanal. Noch wenige Hunderte Meter und Sie gelangen zum Sportstadion. Kurz vor dem Stadion biegen Sie auf der Höhe der kleinen gemeindeeigenen Schrebergärten, die von Rentnern bewirtschaftet werden, nach links ab und gelangen so zum Parco del Pescatore, der grünen Lunge unserer Stadt, in der es Picknick-Plätze und Toiletten gibt.


Teile deine Erlebnisse auf /caorletourism

Logo footer

© 2018 Fondazione Caorle Città dello Sport
via Roma, 26 
30021 Caorle (Venezia)
p.iva / c.f. 03923230274