Klicken Sie zum Schließen auf X

Meer und Strände

Porto Santa Margherita

Unterkünfte aller Art, Bars und Restaurants, Geschäfte und Boutiquen, ein Sandstrand mit perfekt ausgestatteten Strandbädern, dazu Wochenmarkt und Fußgängerzone: Das ist Porto Santa Margherita, seit den 1960er Jahren eine bedeutende Marina, heute aber auch Ferienort, der bei Reisenden immer beliebter wird.

Er liegt am Ende des Ponente-Strandes, jenseits der Livenza-Mündung. Man erreicht den Ort über den Radweg und – im Sommer – auch mit der Fähre.

Außer seiner Marina mit mehr als 500 Liegeplätzen und allen entsprechenden Serviceangeboten, wartet Porto Santa Margherita auch mit einer interessanten, modernen Pfarrkirche auf und dem öffentlichen Schwimmbad gegenüber, zu dem auch eine Turnhalle gehört (Tel. 0421-260090; E-Mail caorlenuoto@gmail.com).

In der Vergangenheit war Porto Santa Margherita auch unter dem Namen „Lido delle Donzelle” bekannt („Küste der Mädchen“), und zwar nach einem historischen Vorfall aus dem 10. Jahrhundert, der als „Ratto delle Donzelle“ noch heute gefeiert wird – im Rahmen der „Festa delle Marie“ in Venedig, dem ältesten Fest der Stadt, das seit 944 begangen wird.

Der Legende nach fielen in der Nacht des 1. Februars des Jahres 944 Piraten, die von der istrischen Küste herübergesegelt waren, in Venedig ein und raubten die jungen Mädchen, die mit den reichen venezianischen Adeligen verheiratet werden sollten. Doch die Flotte der Venezianer unter der Führung des Dogen Pietro Candiano II holte die Piraten am Strand des heutigen Porto Santa Margherita ein und überwältigte sie – mit Hilfe der Caorlotten!


Teile deine Erlebnisse auf /caorletourism

Logo footer

© 2018 Fondazione Caorle Città dello Sport
via Roma, 26 
30021 Caorle (Venezia)
p.iva / c.f. 03923230274